Trainingslager @ home

Ich will nicht schreiben Not macht erfinderich, aber wenn alle Möglichkeiten eine Trainingslager nicht da sind für einen Amateur Sportler musste dann doch das erste „echte“ Trainingslager daheim stattfinden.

10 Tage über Ostern sollte es sein. Vom Wetter war alles dabei, von ein paar ersten leichten Frühlingstagen bis hin zu kalten Tagen sogar nochmal etwas Schnee. Bewusst habe ich nicht mir zuviel vorgeneommen, vorallem neben den Sport. Aber das geht halt daheim nicht ganz so einfach.
Vom Training konnte ich bis auf den letzten Tag den Plan perfekt umsetzen. Dies Form war am kommen und das Training ging echt leicht von der Hand. Aber man merkt schon im Vergleich zum Trainingslager irgendwo anders, das es nicht das gleiche ist. Vom Training her nicht, klar es sind die selben Runden wie sonst auch immer, aber in der Region wo ich trainieren darf kann man schon genügend Abwechslung einbauen. Aber das vor uns nach dem Sport ist der große Unterschied. Einkaufe, selber kochen und so weiter. Auch das hat ja manchmal vorteile, aber rauben Zeit und weitere Energie und beim Essen ist es auch was anderes. Ich will nicht sagen das man daheim das essen nicht genießen kann. Aber so ein Buffet oder ein 3-5 Gänge Menü im Hotel ist schon was feines wenn man davor 3-7 Stunden Sport gemacht hat.

Fazit: Es ist möglich, aber man muss es wie ein Urlaub daheim sehen und nicht noch zusätzlich andere größere Aufgaben sich auferlegen. Aber ganz klar würde ich ein Trainingslager irgendwo anders bevorzugen. Gründe sind mehr Abwechslung, deutlich mehr Ruhe zwischen den Einheiten und Urlaubsfeeling.
Ein kleinen Beigeschmackt hatt das Trainingslager @ Home dann auch noch, danach wurde ich richtig Krank. Eine Grippe hate mich außer gefecht gesetzt. Ich will es nicht allein auf das Trainingslager daheim schieben, das Wetter, die möglichkeit vom Körper den Alltagstress nicht komplett ablegen zukönnen all diese Punkte in Summe werden es verursacht haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑